Reallabor Wohnen: Laborbühne – Erste Begehung auf dem Areal in Rot

05 Mai 2021
zur Startseite

 

Die Projektträger BGNH und BGZ trafen sich am Donnerstag, 29.04.2021, mit den Architekten der Laborbühne Stephan Schürmann und Marlène Witry zur ersten gemeinsamen Ortsbegehung. Zusammen mit Vertreter*innen von IBA’27 und Büro Stadtberatung Dr. Sven Fries und Studierenden der HfT wurden zu bespielende Aktionsflächen in Augenschein genommen, um ein Bild der räumlichen Verhältnisse zwischen den Zeilen und Bäumen zu erhalten.

Die mobile Laborbühne von Schürmann + Witry Architekten soll über den gesamten Projektverlauf zwischen den Zeilen stehen. Mit Blick auf die angedachten Veranstaltungsformate wird die Bühne modular aufgebaut. Ein bedarfsgerechter Umbau oder auch das Versetzen soll auch gemeinsam mit den Anwohner*innen möglich sein. Beteiligung ist vom Start weg ein Hauptaspekt der Bühne.

Das Zusammenwirken mit der szenografischen Ausstellung Rot.Geschichten.sehen der IMIAD Masterstudierenden der Hft Stuttgart, die sich den Geschichten und Erzählungen von Bewohner*innen der ersten Stunde widmet, wurde ebenfalls bei der Begehung im Quartier thematisiert.

Im Juni schon soll der zweijährige Aktionsraum, ein Zusammenspiel mehrerer Akteure, Events und Experimentiermöglichkeiten im Rahmen, der vom Wirtschaftsministerium geförderten Spielfläche „innovativ Wohnen BW“ eröffnet werden.

 

Impressionen der Begehung

Ortsbegehung mit Schürmann + Witry Architekten
Planskizze

 

    

    

 

 

 

 

 

Austausch zum möglichen Standort der Laborbühne
Größe und Standort der Laborbühne im Quartier

 


Andere Neuigkeiten